BABYBLAUE SEITEN

The King of the Forest

Coverbild
Erscheinungsjahr: 2015
Besonderheiten/Stil: RetroProg
Label: Musea Parallele
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)


Besetzung

Ottfried Mietzke Keyboards,Gitarren,Bass
Hansi Arnold Drums,Gesang


Tracklist

Disc 1
1. In The Land Of My Illusions - Overture 1.20
2. Midsummer 8.27
3. The Castle In The Fog 7.38
4. The Dancers 7.36
5. Rest Under A Blue Moon 2.34
6. Northern Lights 7.55
7. A Lonely Trek Of Hope 4.08
8. The Wings Of Darkness 6.11
9. Haze Upon The Fields 2.22
10. Victory 6.40
11. The King Of The Forest 7.59
12. River Of Time 6.18
Gesamtlaufzeit 69:08




Rezensionen




Von: Siggy Zielinski @


Gleich zu Anfang fiel mir die für eine Veröffentlichung aus dem Jahre 2015 nicht gerade selbstverständliche Stimmung auf, die ich auf der vierten Scheibe von Breeze auszumachen glaubte.

Handwerklich nicht immer perfekt, verströmen die Aufnahmen auf „The King of the Forest“ doch etwas von der Faszination und der Naivität der frühen 70er Jahre, als Genesis und vergleichbare italienische Formationen noch am Anfang ihrer Laufbahn standen.

Ganz besonders in den (glücklicherweise) seltenen Momenten, in denen sich das Hannoveraner Duo - bestehend aus Hansi Arnold (Schlagzeug, Gesang) und Ottfried Mietzke (Gitarren, Bass, Keyboards) - an kurzen Exkursionen in Richtung (Prog)Metal versucht, kann das Gebotene ein wenig holprig wirken. Was nach meiner Ansicht den speziellen Charme der Aufnahmen nicht mindert, wenn man sich mit Drummaschinen, statt echtem Schlagzeug begnügen kann.

Hansi Arnold verfügt über eine "klassische" Neoprog-Stimme (in der Art von IQ, oder Pendragon), was nichts an der Tatsache ändert, dass Breeze im Bereich des symphonischen Retroprog anzusiedeln sind. Genaugenommen dreht sich „The King of the Forest“ fast ausschließlich um mehrschichtige symphonische Keyboardklänge, die ihr eigenes Leben zu entwickeln scheinen und zusammen mit dem Gesang die führende Rolle übernehmen. Damit scheinen die gelegentlich begleitenden Gitarren, Bass und Schlagzeug („aus der Dose“) kaum noch wichtig zu sein.

Arnold und Mietzke scheuen auch nicht davor zurück, ziemlich naiv wirkendes Artwork mit diversen Fabelwesen für ihr Album zu verwenden und Liedtexte wie „Tiny elves dance between butterflies“ darzubieten. Das finde ich trotzdem süß, dass es sich jemand traut, derart hemmungslos den traditionellen Retroprog zu zelebrieren, mit allem was wohl dazugehört. Aber es ist textlich und musikalisch nicht alles heile Welt in dem Fantasie-Konzeptwerk „The King of the Forest“. Hin und wieder werden auch finster eingefärbte Stimmungen geboten, wie die Schlachtszenen von „The Wings of Darkness“.

Wer sich also gerne in die Anfangszeiten des symphonischen Märchen-Prog versetzen lassen möchte, der sollte es mal mit „The King of the Forest“ versuchen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit: symphonischem Märchen-Prog
Veröffentlicht am: 13.10.2015
Letzte Änderung: 13.10.2015
Wertung: 9/15



magaScene   11/15:

 

BREEZE:THE KING OF THE FOREST

 

CD, Album, Musea Parallele

  •  

Im Jahr 2000 haben Hansi Arnold (dr,voc) und Ottfried Mietzke (key, g, b) das Projekt Breeze gegründet. Sie spielen feinen Artrock, mal richtig bombastisch-orchestral (von Mietzke arrangiert), mal in klassischen Bandarrangements. "The King" ist ihr mittlerweile viertes Album. Das ist keine Musik zum Nebenher-Hören, das ist Musik, mit der sich der Hörer wunderbar auseinandersetzen kann. Für die einen ist es sicherlich verquirlter Abiturientenmist, lässt sich der Hörer darauf ein, dann eröffnet sich ihm ein opulentes Werk, ein schöner, fantasievoller Film im Kopf. Und da Retro-Rock, auch in dieser Spielart, gerade eine unglaubliche Renaissance erlebt, wird dieses Album - verdient - viel Aufmerksamkeit erhalten.

WHIPLASH.NET 8/2015

Por Roberto Rillo Bíscaro
Enviar correções  |  Comentários: 0  |  Acessos: 126

Juntos desde o ano 2000, Hansi Arnold (voz e bateria) e Ottfried Miettzke (guitarra, baixo e teclados) já lançaram 3 álbuns sob o nome de Breeze. No início do mês, saiu King of the Forest, quarto da dupla. Se a faixa disponibilizada representa a totalidade do álbum, vale a pena conferir King of the Forest.

Rest Under a Blue Moon lembra Anthony Phillips e Steve Hackett anos 70; linda. Ouça:

PROGFREAK.COM   9/2015
Comment by O666

Breeze - The King of the Forest 2015

8.0
  from  10.0                                                Orchestral Neo Prog Rock
Great original Progressive Rock  Band from Germany. I write from their site about this album :
"As their forth work BREEZE present the concept album THE KING OF THE FOREST
Based on the epic compositions of Mietzke, Arnold developped a fairy tale opus.
Music and lyrics melt to a wonderful, uncomparable union.
Enter the fantastic world of THE FOREST KING!"

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
9:51
0:03
Länge: 9:51 Minuten
 
LOVE AND LIBERTY
-A Little Ode To Robert Burns-

With deep respect and feelings of mine,
I bring to you the tales from AULD LANG SYNE.
They tell us about lovers, about Highlands and Wars,
About Liberty-Fighting Scotsmen,
-- The brave SONS OF MARS. --
These tales of the past you should never forget;
-- While everything`s in turns! --
This music is MY service to the unique
ROBERT BURNS.
~RAMUN~ Son Of Mars NEW ALBUM! Lyrics by Robert Burns

 

BOEHME ZEITUNG    4/2013

Feine Harmonien überzeugen

Trio Breeze aus Hannover sorgt für Stimmung in der Kulturstellmacherei
Das Trio Breeze mit (von links) Ottfried Mietzke, Hansi Arnold und Klaus Rommel unterhält das Publikum musikalisch in der Kulturstellmacherei. Foto: rdv

Das Trio Breeze mit (von links) Ottfried Mietzke, Hansi Arnold und Klaus Rommel unterhält das Publikum musikalisch in der Kulturstellmacherei. Foto: rdv

Autor: Vries Richard de